Fragen & Antworten

Sie haben Fragen zum Ergänzungsschutz BKK ExtraPlus? Dann schauen Sie doch einfach mal durch die Frage-Antwort-Liste. Vielleicht finden Sie ja hier schon die passende Antwort auf Ihre Frage. Und wenn nicht, dann rufen Sie doch einfach kurz an.

Allgemeine Fragen

  • Wer ist die Barmenia?
  • Die Barmenia zählt zu den großen unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland. Das Produktangebot der Unternehmensgruppe reicht von Kranken- und Lebensversicherungen über Unfall- und Kfz-Versicherungen bis hin zu Haftpflicht- und Sachversicherungen.

    Rund 3.400 Innen- und Außendienstmitarbeiter sowie eine Vielzahl von Maklern betreuen mehr als eine Million Kunden und einen Bestand von nahezu 1,8 Millionen Versicherungsverträgen.

    Qualifizierte Mitarbeiter, eine zukunftsorientierte Unternehmensführung, moderne Informations- und Kommunikationstechnik sowie ein hohes Kunden- und Wachstumspotenzial sichern der Barmenia einen vorderen Platz in der Versicherungsbranche.

  • Warum kooperieren die BKK und die Barmenia?
  • Der Gesetzgeber räumte mit der Gesundheitsreform 2004 im Bereich von Zusatzversicherungen erstmals die Option ein, dass gesetzliche Krankenkassen (GKV) mit privaten Anbietern kooperieren und den Abschluss von Zusatzversicherungen mit diesen ermöglichen können.

    Die Barmenia bietet allen BKK-Versicherten mit dieser Kooperation die Möglichkeit, ihren gesetzlichen Krankenversicherungsschutz flexibel und individuell zu ergänzen.

  • Wer darf sich bei der Barmenia zusätzlich absichern?
  • Die Zusatzversicherungstarife stehen exklusiv BKK-Mitgliedern und ihren mitversicherten Familienangehörigen zur Verfügung.

  • Welche Vorteile hat eine private Zusatzversicherung für mich?
  • Die Zusatzversicherungen der Barmenia bieten Ihnen eine sinnvolle und bedarfsgerechte Ergänzung zu Ihrem bestehenden Versicherungsschutz durch die BKK (z. B. wenn Sie zusätzliche Leistungen beim Zahnarzt, das Ein- oder Zweibettzimmer und die Chefarztbehandlung im Krankenhaus wünschen).

    Sie profitieren von der Kooperation zwischen der BKK und der Barmenia durch individuelle Leistungen zu besonders günstigen Prämien, die Sie nur als BKK-Kunde erhalten. Die Barmenia verzichtet darüber hinaus in fast allen Tarifen auf Wartezeiten, d.h. Leistungsansprüche können direkt eingereicht werden.

  • Welche Vorteile habe ich bei der Barmenia gegenüber anderen Anbietern?
  • Dadurch, dass die BKK für ihre Versicherten einen so genannten Rahmenvertrag mit der Barmenia vereinbart hat, kann die Zusatzversicherung zu Sonderkonditionen angeboten werden:

    • Keine Wartezeiten (in den meisten Tarifen)
    • Besonders günstige Beiträge

  • Was ändert sich, wenn ich von der BKK in eine andere gesetzliche Krankenkasse wechsle?
  • Bei einem Wechsel zu einer anderen BKK, wird ihr Versicherungsschutz unverändert fortgeführt. Bei einem Wechsel zu einer anderen gesetzlichen Krankenkasse, kann Ihr Vertrag mit den gleichen Leistungen fortgeführt werden. Es kommt nur zu einer geringen Beitragsanpassung.

  • Bei der XY-Versicherung habe ich einen vergleichbaren Tarif gesehen, der auch noch billiger ist. Wie kalkuliert die Barmenia ihre Beiträge?
  • Grundlage für die Beitragskalkulation eines Tarifs sind die Leistungsbestandteile. Auch z. B. die Bildung einer Alterungsrückstellung als Vorsorge für spätere Lebensjahre hat einen Einfluss auf die Beitragshöhe. Auf dem Markt werden zahlreiche private Zusatzversicherungen angeboten, auf Grund der unterschiedlichen Leistungsbestandteile ist ein Vergleich von Beiträgen und Leistungen nur schwer möglich. Die Barmenia Tarife sind besonders auf die Leistungen der BKK abgestimmt und bilden zusammen mit diesen ein leistungsstarkes Gesamtpaket.

  • Sind meine Angehörigen automatisch mitversichert?
  • Die Beiträge richten sich nach den individuellen Gesundheitsmerkmalen und der Höhe des vereinbarten Versicherungsschutzes. Daher ist für jede Person ist ein eigener Beitrag zu entrichten. So lange ein Anspruch auf Familienversicherung in der BKK besteht, können Ihre Kinder auch über das 21. Lebenjahr hinaus zu den günstigen Kinder- und Jungenbeiträgen versichert werden.

  • Muss ich mehr bezahlen, wenn ich älter werde?
  • In der privaten Krankenversicherung werden die Beiträge anhand des Eintrittsalters, des Versicherungsumfangs sowie des Gesundheitszustandes zu Beginn der Versicherung ermittelt. Bei vielen Tarifen werden zudem bei der Beitragsgestaltung die mit dem Alter steigenden Krankheitskosten berücksichtigt, indem Alterungsrückstellungen gebildet werden. Der medizinische Fortschritt führt zu höheren Leistungsausgaben und kann somit eine Erhöhung der Beiträge notwendig machen. Mit jedem Fortschritt steigt aber auch der Wert der Versicherung.

    Tarife mit Alterrungsrückstellung:
    BKKAMB, BKKZ, BKKZ+, BKKST, BKKNV, Deutsche-Förder-Pflegeversicherung, BKKV

    Tarife ohne Alterungsrückstellung (d.h. Beitragsanpassung bei erreichen der nächsthöheren Altergruppe:
    BKKR, PROPHY, PRAEVI+, SOS.stationär

  • Gibt es weitere Möglichkeiten den Beitrag zu reduzieren?
  • Bei jährlicher Zahlungsweise erhalten Sie einen Beitragsnachlass von 4%.

  • Wer ist mein (zukünftiger) Ansprechpartner?
  • Fragen rund um die BKK ExtraPlus Ergänzungsversicherungen beantworten Ihnen die Mitarbeiter der Barmenia Kundenbetreung montags – freitags von 07:00 – 20:00 Uhr und samstags von 09:00 – 15:00 Uhr unter der Telefonnummer: 0202 438-3560.

    Bei Fragen zu Leistungen ihrer BKK, wenden sie sich wie gewohnt an die Mitarbeiter ihrer Betriebskrankenkasse.

Antrag und Vertrag

  • Warum und wie erfolgt eine Gesundheitsprüfung?
  • Im Sinne der Versichertengemeinschaft prüft der Versicherer, ob und unter welchen Voraussetzungen eine Absicherung möglich ist. Unter Umständen ist eine Annahme des Antrages, auf Grund des individuellen Gesundheitszustandes (z. B. bei chronischen Erkrankungen) der zu versichernden Person(en), nur mit einem Beitragszuschlag oder Leistungsausschluss möglich. Es kann auch sein, dass ein Antrag abgelehnt werden muss.

    Daher ist es besonders wichtig die Gesundheitsfragen im Antrag vollständig und wahrheitsgemäß zu beantworten. Die mit “JA“ beantworteten Fragen sind detailliert zu beschreiben. Auch Angaben zum Heilungsprozess sind für die Gesundheitsprüfung entscheidend.

  • Kann der Versicherungsschutz auch für laufende oder geplante Behandlungen vereinbart werden?
  • Nein. Bereits laufende, angeratene oder beabsichtigte Behandlungen können nicht mehr versichert werden.

  • Welche (Gesundheits-)Angaben muss ich machen? Die BKK ist doch informiert.
  • Da es sich bei der BKK und der Barmenia um zwei rechtlich selbstständige Unternehmen handelt, darf aus Inhalteschutzgründen keine Übermittlung persönlicher Inhalte stattfinden. Es ist daher notwendig, dass Sie auch bei der Barmenia Angaben zu Ihrer Gesundheit machen.

  • Was ist, wenn mir bei Antragsstellung bereits Zähne fehlen die noch nicht durch Zahnersatz ersetzt sind?
  • Gundsätzlich gilt: Bereits angeratene, laufende oder beabsichtigte Behandlungen können nicht mehr versichert werden. Ein einzelner fehlender Zahn hat keine Auswirkung auf den Versicherungsschutz. Bei zwei oder drei fehlenden Zähnen kann ein Vertrag mit einer Zahnstaffel zu Stande kommen. Bei vier oder mehr fehlenden Zähnen besteht keine Versicherungsmöglichkeit.

  • Gibt es eine Altersbeschränkung?
  • Ein Aufnahmehöchstalter gibt es nicht.

  • Was ist mit Wartezeiten, ab welchem Zeitpunkt können Leistungen in Anspruch genommen werden?
  • Die Wartezeiten entfallen in allen Tarifen (Ausnahme: Tarife PRAEVI+ und SOS.stationär). Ihr Versicherungsschutz beginnt zum beantragten Zeitpunkt, jedoch frühestens nachdem Sie den Versicherungsschein erhalten haben. 

    Die Tarife PRAEVI+ und SOS.stationär haben eine Wartezeit von drei Monaten.

  • Für welche Dauer wird der Versicherungsvertrag geschlossen?
  • In den Tarifen BKKAMB, BKKZ, BKKZ+, BKKST, BKKNV, BKKV und BKKR beträgt die Mindestvertragslaufzeit ein Jahr.

    In den Tarifen PROPHY, PRAEVI+, SOS.stationär und der Deutschen-Förder-Pflegeversicherung  beträgt die Mindestvertragslaufzeit zwei Jahre.

    Die Verträge verlängern sich automatisch - nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit -  um ein weiteres Jahr. Sie brauchen nichts zu unternehmen.

  • Ich fahre in den nächsten Tagen in den Urlaub. Kann ich die Auslandsreisekrankenversicherung noch kurzfristig vereinbaren?
  • Ja, der Versicherungsschutz kann zum 1. des laufenden Monats beantragt werden. Wichtig ist, dass der Antrag vor Reisebeginn der Barmenia vorliegt.

  • Wann kann ich den Vertrag kündigen?
  • Eine Kündigung ist immer zum Ende des Versicherungsjahres (ggf. nach Ablauf einer Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren) mit einer Frist von drei Monaten möglich.

    Beispiel: Vertragsbeginn ist der 01.05.. Die Kündigung des Vertrages ist immer zum 30.04. möglich. Die Kündigung muss der Barmenia spätestens am 31.01. schriftlich vorliegen.

  • Meine persönlichen Daten haben sich geändert. Wie kann ich Ihnen das mitteilen?
  • Im Bereich Onlineservice finden Sie die notwendigen Formulare für Ihre Änderungsmitteilungen.

  • Kann ich meine Verträge auch selber im Internet verwalten?
  • Sie können Ihre Vertrage ganz leicht online organisieren. Mit unserem Kunden-Portal meine-barmenia.dekönnen Sie:

    • Ihre(n) Leistungsumfang / Vertragsunterlagen einsehen
    • Änderungsmitteilungen durchführen (z. B. Adresse, Namensänderung, usw.)
    • Aktuelle Schreiben (z. B. Briefe, Leistungsabrechnungen, usw.) abrufen
    • Mitteilungen an die Barmenia verfassen

    Um diesen Service zu nutzen, registrieren Sie sich einfach zunächst HIER.

Leistungsfragen

  • Welche Leistungen habe ich genau versichert?
  • Die genauen Leistungsbeschreibungen finden Sie in den Vertragsbestimmungen [LINK]. Bei weiteren Fragen rufen Sie uns einfach an. Wir informieren Sie gerne. Sie erreichen uns unter 0202 438 3560 von montags bis freitags von 07:00 -20:00 Uhr und samstags von 09:00 – 15:00 Uhr.

  • Ich habe bei Ihnen eine Auslandsreisekrankenversicherung. Was muss ich mitnehmen in den Urlaub?
  • Es ist ausreichend wenn Sie das Reisemerkblatt und Ihre Versicherungsnummer auf Ihre Reise mitnehmen.

  • Ich werde im Urlaub krank. Was ist zu tun?
  • Benötigen Sie Hilfe im Ausland z. B. bei stationärer Behandlung, wenden Sie sich bitte direkt telefonisch an uns. Wir kümmern uns um alles weitere.

    Entstehen im Ausland Kosten durch ambulante Behandlungen, dann begleichen Sie die Rechnung einfach vor Ort. Die Rechnung reichen Sie im Anschluss der Reise bei der Barmenia ein. Die Erstattung erhalten Sie auf Ihr Konto.

  • Welche Sehhilfen sind versichert?
  • Versicherungsschutz besteht für Brillen (Gestell und Gläser) und Kontaktlinsen.

  • Ich möchte mir eine Brille bzw. Kontaktlinsen kaufen. Was muss ich beachten?
  • Um die Erstattung für Ihre neue Sehhilfe (Brille oder Kontaktlinsen) zu erhalten, reichen Sie einfach die Originalrechnung Ihres Optikers mit dem Leistungsauftrag ein.

    Sie erhalten innerhalb von drei Kalenderjahren für eine Sehhilfe bis zu 300 EUR. Eine neue Sehhilfe wird nach drei Jahren bei Änderung der Dioptrien um 0,5 erstattet.

  • Sind kieferorthopädische Behandlungskosten in einem Ihrer Tarife abgedeckt?
  • Ja, eine Absicherung von kieferorthopädischen Behandlungen ist über den Tarif B-Smart+ möglich.

  • Habe ich Versicherungsschutz für Implantate?
  • Implantate sind in allen Tarifbausteinen versichert in denen auch der Zahnersatz abgesichert ist, z. B.: BKKAMB, BKKZ, BKKZ+.

  • Ich bekomme Zahnersatz. Benötigen Sie einen Heil- und Kostenplan oder Kostenvoranschlag?
  • Bitte reichen vor Behandlungsbeginn eine Kopie des Heil- und Kostenplanes (oder Kostenvoranschlages) bei der Barmenia ein. Den original Heil- und Kostenplan legen Sie bei Ihrer Krankenkasse vor.

  • Sind Kunststofffüllungen, die professionelle Zahnreinigung, Wurzel- und Parodontosebehandlungen versichert?
  • Ja, diese Leistungen sind ausschließlich über den Tarif PROPHY abgesichert.

  • Bekomme ich bei der Ergänzungsversicherung auch eine Chipkarte wie bei meiner Krankenkasse?
  • Ja, ausschließlich für den Tarif BKKST. Das hat für Sie den Vorteil, dass die Barmenia Kosten für das Ein- oder Zweibettzimmer direkt mit dem Krankenhaus abrechnen kann.

  • Ich habe bei Ihnen eine stationäre Zusatzversicherung. Was ist zu tun, wenn ich in ein Krankenhaus muss?
  • Bei der stationären Zusatzversicherung erhalten Sie in der Regel eine Chipkarte (nicht im SOS.stationär). Diese geben Sie zusammen mit der Chipkarte Ihrer Krankenkasse im Krankenhaus ab. Nach Abschluss der Behandlung rechnet das Krankenhaus direkt mit Ihrer Krankenkasse die allgemeinen Krankenhausleistungen und mit der Barmenia die Kosten für das Ein- oder Zweibettzimmer ab. Rechnungen über ärzliche Leistungen (z. B. auch Laborkosten, Anästhesie, usw.) erhalten Sie persönlich. Diese Rechnungen reichen Sie einfach im original bei der Barmenia ein. Die Erstattung erfolg auf Ihr Konto. Sie begleichen dann die Rechnung an die Ärzte.

  • Ich habe Rechnungen vorliegen. Was muss ich jetzt tun? Welche Unterlagen benötigen Sie bei einem Leistungsfall?
  • Mit dem Versicherungsschein haben Sie einen Leistungsauftrag erhalten. Diesen reichen Sie einfach mit der Originalrechnung bei der Barmenia ein:

    Barmenia Krankenversicherung a. G.
    Postfach: 10 04 40
    42004 Wuppertal

  • An wen kann ich mich wenden, wenn ich weitere Fragen habe?
  • Der BKK-Kundenservice der Barmenia hilft Ihnen gerne weiter von montags bis freitags von 07:00 bis 20:00 Uhr und samstags von 09:00 bis 15:00 Uhr unter:

    Tel.: 0202 438-3560
    Fax: 0202 438-3001
    E-Mail: bkk-kundenservice@barmenia.de